Saisonstart zum 20 igsten Kulturkomplott

FR. 11 Oktober 2019

Monky Maze  (Solingen-Köln)

 

    MonkeyMaze, Blues-Rock.Funk, Live-Musik

von seiner besten Seite!

 

 

MonkeyMaze, das Blues-Rock Quartett aus Solingen und Köln kommend, generiert hochenergetischen Rock und Funk und natürlich, was im Blues nicht fehlen darf, herzergreifende Balladen. 

 

Cover? Ja! Aber durch das Affenlabyrinth gejagt! Die vier MusikerIn kommen aus den unterschiedlichsten Genres der populären Musik, doch was sie musikalisch vereint, ist die Liebe zum Blues und dessen emotionale Ausdrucksmittel. Aufgrund der Vielfältigkeit Ihrer musikalischen Roots und Möglichkeiten liegt es nahe, dass sie den Blues nicht nur traditionell verstehen, sondern Elemente des Rock, Fusion-Jazz oder Funk konsequent einbeziehen.

 

Um dieses Spektrum noch zu erweitern, laden sie immer wieder Gastmusiker zu ihren Live-Auftritten ein. Aus dieser Mixtur entsteht mitreißende Livemusik mit emotional packendem Gesang und solistischer Vollbedienung, tanzbar, schweißtreibend und mit bändiger Spielfreude.

 

 

 

Sa.26. Oktober 2019  21 Uhr

Williams Fändrichs "Wetsox (Bayern)

 

Williams Fändrichs „Wetsox“

 

Boarisch´n Blues“oder“Blues aus da Hoamat“nennt man den Stil, den Williams Wetsox seit 1980 spielt. Bandleader Williams Fändrich, auch „da Wetsox“genannt gehört zu den profiliertesten Bluesmusikern im deutschsprachigen Raum. Die Songs, die er mit kehliger Stimme singt, nehmen das Leben in Bayern aufs Korn, handeln von Liebesfreud und Liebesleid,vom verantwortungslosem Umgang mit der Umwelt, aber auch von der Schönheit des Ammertales. Der Blues vom Gipfelkreuz zum Jammertal, vomAbendrot bis zum Morgengrauen.

 

Mario Fix spielt zu den Akkorden noch den Baß auf der Orgel, Alex Bartl bearbeitet die Drums. Beide junge Musikanten aus Peißenberg sind solide Könner auf Ihrem Instrument und sorgen für den Supergroove des Trios.Williams Wetsox spielen Ihren originären Blues mit Seele, voll aus dem Bauch heraus und liefern auf unspektakuläre Art eine wirklich beeindruckende Vorstellung

 

https://www.wetsox.de/

 

 

 

Sa 09. November  7. WaBluRoNa

 

Die 7.Wagshurster Blues – Rock Nacht findet am 09. November in der Maiwaldhalle statt. Diesmal steht die elektrische Gitarre und der Sprit von Woodstock im Vordergrund.

 

Das Programm :

 

Maxoom (Freiburg)

 

 

 

Andreas Diehlmann Band (D/USA)

 

 

 

V-Lenz Band (Pfalz)

 

 

 

Infos folgen !!!

 

Sa. 23 November    21 Uhr

Trick 17  (Rastatt)

Ganz schön lange hat es gedauert bis sich endlich vier gleichgesinnte gestandene Rock’n Roller zusammengefunden haben um klassischen Rock und Blues Titeln mit purer Spielfreude und Energie neues Leben einzuhauchen. Jetzt ist es soweit, Trick 17 gibt sich die Ehre!

 

Mit Martin an Keys & Vocals, Pit an Guitar & Vocals, Waldemar an Bass & Vocals plhttp://www.trick-17-rockband.de/us Rudi an den Drums wird losgerockt was das Zeug hält!

 

http://www.trick-17-rockband.de/

Sa 07. Dezember  2019

Ax Gernrich (Heidelberg)

 

Fast elf Minuten lang ist die Albumversion von "Out of the Desert", dem Titelstück des neuen Albums von Ax Genrich und seiner Band. Neben den eher spärlichen Lyrics trägt Genrichs Gitarre - mal pur, oft mit reichlichen Effekten verfremdet - pulsierend die Zuhörer durch die Wüste.

Seit den 1970er Jahren gehört der nun 73 jährige Gitarrist, zu den bekanntesten Vertretern des Acid- oder Psychedelic Rocks, prägte mit seinem Gitarrenspiel etwa die frühen Alben der Krautock-Institution "Guru Guru". Auch nach seinem schon in den 1970er Jahren erfolgten Ausstieg machte er durchgängig weiter Musik.Nicht alle Songs sind jedoch solch psychedelische Ausflüge in Genrichs Gedankenwelten, die er immer wieder in sich vielfältig überlappende Klangkaskaden verwandelt.

 

Dass er auch anders kann, zeigt das Stück "Miles after Miles", das mit kräftigen Gitarenriffs als echte Bluesrock-Perle mit reichlich Groove daherkommt. So ein Stück erdig-ehrlicher Musik holt die Zuhörer zurück in den Festsaal am Logenplatz und in die Wirklichkeit des vom Verein Kulturbeutel organisierten Konzertes. Gelegentlich überlässt Genrich Bassisten und Schlagzeuger die Bühne, auch das kommt der Abwechslung zu Gute. Beide spielen im Trance-Groove -Projekt "Slaves to the Rhythm" zusammen und fügen sich bestens Genrichs Gitarrenspiel ein.

https://www.backstagepro.de/ax-genrich-band

 

Do, 26. Dezember 2019  21 Uhr

Sabastian Dracu  (Baden-Baden)

Blues-Rock-Weihnachsmesse

SA. 04.01. 2020    21 Uhr

Blind Alley (FR)

Fr.14 Feb. 2020   21 Uhr

Almost Three (DE)

 

Nach What? (2009), Big Muff (2012) und „Three“ (2017)

 

legten THE ALMOST THREE im Januar 2019 mit „Limited“ das vierte Album vor.

 

Das fünfte Album erscheint im Januar 2020.!!!!

 

 

 

THE ALMOST THREE ist Blues, Funk & Rock’n’Roll,

 

wie eine Mischung aus Neil Young , Jimi Hendrix und George Clinton.

 

 

 

THE ALMOST THREE.. direkt, lebendig, waghalsig, voller Improvisation und schwer in eine musikalische Schublade zu stecken.

 

Das Live-Programm besteht zu 79,3 % aus Eigenkompositionen.

 

Auch ist es interessant zu hören, was passiert, wenn dieses Blues-Rock Trio z.B Klassiker wie „I’m not in Love“ von 10 CC

 

oder „Let’s Dance“ von David.Bowie „durch den Wolf drehen“.

 

THE ALMOST THREE haben die Musik zwar damit nicht neu erfunden, blicken aber gekonnt über den Tellerrand des Blues-Rock Genres hinaus, und spinnen den Crossover - Gedanken auch in 2019 professionell weiter.

 

 

 

Freundliche Reviews zur CD „Limited“ (2019) und zur CD „Three“ (2017)

 

findet man u.a. in den Print-Magazinen JAZZTHING, GUITAR, ECLIPSED,

 

BLUESNEWS, GITARRE&BASS und GOODTIMES

 

 

 

The Almost Three ist sicher eine der heißesten Formationen, die in Deutschland in dieser kleinen Besetzung mit Schlagzeug, Bass und Gitarre unterwegs sind“ (JAZZthing 04.2019)

 

 

 

If The Almost Three ever pull into your local club, be there –

 

it could be a hell of a good night.” Über Röck Magazine (UK)

 

 

 

THE ALMOST THREE still are.........

 

Martin Ettrich Git. Voc.

 

u.a. Gitarrist bei der deutschen Rock-Legende BIRTH CONTROL

 

Max Schmitz Bass

 

ex Studio und Tour-Bassist bei Phillip Boa and the Voodooclub,

 

z.Z. u.a. bei Stefan Huefner’s ZAPPATA

 

Benny Korn Drums

 

40 Jahre alt und fast 31 Jahre „live on Stage“

 

SA 18.01.2020   21 Uhr

Orfens ( Kinzigtal)

Sa 14 März 2020    21 Uhr

Rock Trafic   (France)