SAISONAUFTAKT MIT SATTEM BLUES

Do. 14. September 2017  20:30Uhr

Bad Temper Joe (Bielefeld)

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort
in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über
seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden,
gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist. Das ist der richtige,
wahre, aber ungewöhnliche Blues.

Nach unzähligen Solokonzerten betrat der Sänger und Gitarrist im Sommer 2015 die Bühnen der Republik mit einer elektrischen Band und setzte seiner Musik einen neuen Stempel auf. Mit Schlagzeug, Bass und Mundharmonika im Rücken interpretiert der
launische Sänger seine eigenen Songs immer wieder neu. Ob man es Blues, Country oder
Americana nennt, diese Musik geht durch Mark und Bein.
Bad Temper Joes Stern am deutschen Blueshimmel gab es schon länger, nun, mit der Bad
Temper Joe Band, leuchtet er noch heller.

Sa. 30. September 2017  21:00 Uhr

 

Die NotReally Blues-Band

 

Diese Band ist ein Phänomen!

 

Die drei jungen Berliner, Anfang bis Mitte 20, sorgten in den vergangenen zwölf Monaten in Berlins Szene für Aufregung: Sie spielen Musik die man so gar nicht mit ihrer Generation in Verbindung bringt – Blues Rock!

Aber was ist auch schon Blues Rock? Wenn man genau hinhört, entdeckt man so- fort die zeitgenössischen Einflüsse der jungen Wilden. Wär ja auch komisch... Außerdem hat der Blues sich immer bewegt und hier in Berlin sowieso.

 

Sa 14.Oktober  21 Uhr

Crazy Lion Heart Club Band (Baden)

 

Die Band versteht sich als absolute und unberechenbare Live Band und spielt ihr 2 Konzert.

 

Sa. 28. Oktober WaBluRoNa (Maiwaldhalle)

Sa.18. November 2017 21:00 Uhr

Trigon (Karlsruhe)

 

HeavyZenJazz nennt die Karlsruher Combo Ihren Stil und zelebriert vor Energie berstend eine orgiastische Mischung aus treibendem Schlagzeug (Tihomir Lozanovski), pulsierendem Bass (Stefan Lange) und psychedelischen Gitarren (Rainer Lange). Dynamik, Energie, Humor, Spielfreude, Wucht, Charme - dies sind die Markenzeichen einer Liveperformance, die kein Auge trocken lässt. Weltweite, erfolgreiche Auftritte (BajaProg in Mexiko, Festival Crescendo in Frankreich, Freakshow Art Rock Festival in Würzburg, Zappanale in Bad Doberan) zeugen von einer beeindruckenden Entwicklung der Combo. Die CD-Erzeugnisse weisen auf die grandiose Kraft und mitreißende Performance der Band hin, doch nichts geht über die schier brachiale Gewalt eines Liveauftritts. Beginn 21 Uhr Info: www.trigon.in

 



 

Sa. 02.Dezember 2017  21:00 Uhr

Seventies3 reloaded (Karlsruhe-Brumat)

 

Die Band hat sich neu formiert und Unterstützung durch zwei hervorragende Musiker aus Frankreich erhalten. Bei der ersten gemeinsamen Probe waren sich alle schnell sicher, dass in dieser Besetzung etwas Großes entstehen kann.

 

Das Programm der Band verspricht Power Rock der 70iger Jahre, gepaart mit Entertainment und jeder Menge Spaß für das Publikum. Besonders Michel Jehlen ( besser bekannt als Gitarrist von Rock Traffic ) sorgt mit seinen “Ausflügen“ und “Stunteinlagen“ an der Gitarre für so manche Überraschung und der stimmgewaltige, explosive Sänger Martin Thordsen sucht den Dialog mit dem Publikum.

 



 

Sa. 16. Dezember 2017  21:00 Uhr

Homefield Four (Hamburg)

 

Homefield Four wurde 2004 von Sänger und Gitarrist Markus Hillmer gegründet, der auch für die musikalische Leitung und Arrangements verantwortlich zeichnet.

 

„Das Schöne bei HOMEFIELD FOUR ist der Spirit!“ schwärmt der Hendrix-Fan. „Die 70er Jahre waren und bleiben musikalisch ein ganz besonderes Jahrzehnt, das wie kein anderes für Vielfalt an Ausdrucksformen und handwerkliche Brillanz in der Rockmusik steht und für ein Lebensgefühl und ein Meer von Songs, die einen immer wieder begeistern!“

 

THE SPIRIT IS ALIVE AND WELL!

 

Di. 26. Dezember 2017  21:00 Uhr

Weihnachts-Blues Night

Dynamite Daze  (GB,I,D)

 

Happy Xmas Party

 

Die Band kommt mit neuer Cd, überzeugt mit neuen Ideen und altbewährtem Stil

 

 

 

Sa. 06.01.2018  21 Uhr

Sebastian Dracu (Baden Baden)

 

Dass Rock und Blues unsterblich sind, demonstriert der junge Baden-Badener Blues- Gitarrist Sebastian Dracu. Der 26-jährige Gewinner des deutschen Rock-Pop Preises beweist Feeling für den Blues und hat die richtige Rock-Attitüde. Stücke von Muddy Waters, Them oder den Rolling Stones werden gekonnt mit eigenen Songs gemischt. Sebastian Dracu gilt nicht umsonst als neuer Stern des badischen Blusrock Himmels, selbst der SWR hat kürzlich ein Konzert iin Sinsheim aufgezeichnet.

 

Sa. 20.01.2018   21 Uhr

Funky B King of Schuffle (Pfalz)

Unter dem Motto „Finest Funky Rhythm & Blues“ präsentiert das Trio einen

energiegeladenen Querschnitt durch alle Spielarten des Blues in einer

außergewöhnlichen Besetzung.

Im Focus steht die Hammond B3-Orgel von Markus Lauer alias Funky B, welcher damit auch den Bass spielt. Er kann mittlerweile auf jahrzehntelange Erfahrung im Blues verweisen, auch als Begleitmusiker internationaler Größen.

 

Die Musik des Trios lebt von der ständigen Interaktion der einzelnen Musiker

miteinander und mit dem Publikum – es entsteht eine einzigartige, explosive

Mixtur mit ekstatischen Solopassagen, die den traditionellen Blues um Jazz, Funk oder Rock erweitert.

Sa 03.02.2018   21 Uhr

The Bunch Blues Band (Brumat FR)

 

……. ein neuer Stern am Blueshimmel –

 

THE BUNCH BLUESBAND

 

Vier deutsch-französische Vollblutmusiker zelebrieren tollen Blues!

 

 

 

Manuel Bastian, einer der angesagtesten Gitarristen Deutschlands, Preisträger beim internationalen YAMAHA-Wettbewerb in Kalifornien, singt und spielt seit vielen Jahren Blues. Rockig, melodiös, mit seinem unverwechselbaren Stil. Vorbilder des Pirmasenser Musikers sind u.a. Stevie Ray Vaughan, Ritchie Blackmoore und Gary Moore.

 

 

 

Jonas Jenet, wie Manuel gebürtiger Pirmasenser, lebt nun in Dahn. Bereits in jungen Jahren erlernte und perfektionierte er das Bassspiel, in diversen Bigbands, Rock- und Bluesbands Süddeutschlands. Seine gute Technik sowie sein toller Groove sind weithin bekannt!

 

 

 

Emmanuel „Manu“ Boch, französischer Organist/Pianist, wohnhaft im Elsaß. Er war lange Zeit mit Chuck Berry, Wanda Jackson u.a. amerikanischen Musikgrößen auf Tour, bevor er zu TBB stieß. Mit seinem tollen, professionellen Spiel und seinen Hammond- und Pianosounds bereichert er die Band!

 

 

 

Jörg Mattern, der in Frankreich lebende gebürtige deutsche Bandleader, groovender Soul-, Funk-, Pop-, Jazz- und Bluesdrummer, war jahrzehntelang mit internationalen Bands und Künstlern „on stage“ (u.a. mit Al Jarreau, Boney M., Sunshine, The Drifters in Norwegen, Finnland, Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich).

 

 

 

Songs von Garry Moore, Stevie Ray Vaughan, Walter Trout, ZZ Top, Freddie King und anderen Bluesgrößen werden professionell und mit viel Spielfreude interpretiert – ob auf großen Festivals oder in kleineren Clubs.

 

 

 

Die Band arbeitet bereits an Eigenkompositionen, die erste CD ist für dieses Jahr vorgesehen.

 

 

 

ROCKIN‘ THE BLUES !

 

Sa.17.03.2018   21 Uhr

Paule Popstar & The Burning Elephants  (Karlsruhe)

 

Paule Popstar, der eigentlich Thomas Lochner heisst, hatte schon in der Vor-Pubertät die Wahnidee, eines Tages als Sänger einer lautstarken Elefantenherde vorzustehen. Es dauerte aber noch bis ins Jahr 2006, bis er die richtigen Musiker mit zusammen mindestens 100 Jahren Banderfahrung eingesammelt hatte, um die Bühnen unsicher zu machen: Gitarrist Robert Dorsch, Keyboarder Jochen Schmidt, Bassist Klaus Schäfer und Drummer Thomas Zimmer. Was so ernst begann, wurde bald bitterer Spaß: Zunächst als Coverband der besonderen Art mit zunehmend mehr Auftritten. Paule Popstar & The Burning Elephants Konzerte waren und sind berühmt-berüchtigt für ihre Länge (bis zu vier Stunden) und ihr rustikales Entertainment. Musik plus leicht gestörte Abendunterhaltung. Aus allen musikalischen Vorlagen machten und machen die Herren Rock ihrer ganz eigenen Machart. Traditionsbewusst aber nicht altbacken. Mit Dreck unter den Fingernägeln, rostigen Stromgitarren und dampfenden Hammond-Orgeln. Vor allem aber so lässig, als hätte man diese Art Musik gerade erst selbst erfunden.

 

 

 

 

 

Sa. 14.04.2018  21 Uhr

Independet Dogs (Offenburg)

MO. 30.04.2018    21 Uhr

TANZ IN DEN MAI

Das Crazy Lion feiert seinen 18 Geburtstag !!